NRW Ballon-Festival

Kurt F. Domnik pixelio.de
Kurt F. Domnik pixelio.de

Warsteiner Internationale Montgolfiade -> toll wars!

Bei der 22. Warsteiner Internationalen Montgolfiade (WIM) werden beim Ballon-Festival wieder tolle Ballons zu sehen sein! Vom 31.08. bis zum 08.09. wird hier in Warstein ein tolles Spektakel mit bis zu 250 Heißluftballonen zu sehen sein. Natürlich findet auch ein interessantes Rahmenprogramm statt, das für große und kleine Gäste viel zu bieten hat. Vom Feuerwerk bis zur Night-Glows, von der Kirmes bis zum Rundflug im Hubschrauber, hier ist der Spaß für die ganze Familie vorprogrammiert! Die feierliche Eröffnung findet um 18 Uhr statt, anschließend kann man eine Vielzahl an prächtiger Ballons beim traditionellen Abendstart beobachten. Wer möchte, kann sich hier den Traum von der eigenen Ballonfahrt erfüllen und sich einen Platz im Heißluftballon reservieren lassen. Je nach Größe des Ballons haben bis zu 18 Personen darin Platz und können einen Teil des schönen Nordrhein-Westfalens aus der Luft bestaunen. Die Ballons starten jeweils früh morgens um 6.30 Uhr und am frühen Abend gegen 17.30 Uhr.

Zur Webseite: http://www.warsteiner-montgolfiade.com

Jährliches Ballon-Festival lockt 200Tausend Besucher

Auch dieses Jahr werden wieder etwa 200.000 Gäste im schönen Sauerland erwartet, die bunten Heißluftballons ziehen die Besucher jedes Jahr magisch an. Ein Besuch des Ballon-Festivals lohnt sich dabei nicht nur für Fans des Ballonsports, sondern ein tolles Programm bietet jedem Gast eine interessante Unterhaltung und jede Menge Aktionen, an denen man teilnehmen kann. Der Höhepunkt ist aber sicher für jeden Teilnehmer der Start von 200 Ballonen gleichzeitig, die sanft in den Himmel entschweben und ein einmaliges Erlebnis bieten! Mehr als 200 Ballon-Teams reisen jedes Jahr nach NRW ins sauerländische Warstein, um gemeinsam aufzusteigen. Sehenswert sind die Night-Glows, wenn in der Dämmerung die Ballonhüllen zum Leuchten gebracht werden. Die bunten Ballons und das einmalig schöne Licht ziehen Jung und Alt immer wieder aufs Neue in ihren Bann.

Atemberaubende Ballon Sonderformen kann man beim Ballon-Festival in Warstein erleben! Besichtigen das Brandenburger Tor oder den riesigen Tyrannosaurus Rex hier in NRW in fröhlicher bunter Form! Für Spannung sorgen die Ballonwettkämpfe, besonders das Long Distance Rennen. Früh morgens steigen dann die Ballons in die Lüfte, um sich einen unterhaltsamen Wettkampf am sauerländischen Himmel zu liefern. Für die kleinen Gäste werden Ballonschnupperkurse veranstaltet, man kann die Ballonhüllen besichtigen oder sich an einer der vielen Attraktionen auf dem Festplatz vergnügen. Viele Karussells und Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten warten auf die Besucher des 22. Warsteiner Ballon-Festivals in Nordrhein-Westfalen. Und wer sich für das beliebte Warsteiner Bier interessiert, kann Näheres zur Braukunst in der Warsteiner Welt erleben und die Brauerei besichtigen. Wem ein einziger Tag beim Festival nicht ausreicht, der kann mit Zelt oder Wohnwagen auf dem nahen Campingplatz übernachten und eine tolle Zeit in Warstein verbringen!

Ein tolles Video dazu:

Mein Leben in NRW

Ich lebe gerne in NRW! Warum? Hier erfahrt ihr es:

Allerbeste Standortfaktoren für den Einzelhandel

Thommy Weiss 2 pixelio.de
Thommy Weiss – pixelio.de

Innenstädte haben für den Handel eine große Bedeutung, denn sie bieten den verschiedenen Händlern einen optimal an ihre Bedürfnisse angepassten Standort. Begründet ist das in vielen verschiedenen Faktoren: Innenstädte liegen im zentralen Mittelpunkt der einzelnen Stadtteile. Sie sind gut zu erreichen und bieten die allerbesten Verkehrsanbindungen. Darüber hinaus finden Kunden des Einzelhandels in der Innenstadt auch andere, wichtige Anlaufs-Punkte. Viele Dienstleistungsbetriebe sind hier ansässig, geworden, ebenso wie viele Ämter und Behörden. Zusätzlich gibt es in vielen Innenstädten historische Gebäude, berühmte Denkmäler und andere Sehenswürdigkeiten. Kurzum: Die Innenstädte des Landes sind als Standort für den Einzelhandel so interessant, weil sie bedeutende Anlaufstelle für viele, viele Menschen sind. Nicht zu übertreffende Argumente für einen Standort, sollte man meinen. Doch die Innenstädte des Landes Nordrhein-Westfalen stehen vor einem großen Problem. Sie befürchten Besucherzahlen zu verlieren – und das ausgerechnet durch eine neue Art von Einkaufszentrum.

Starke Konkurrenten: Innenstädte vs. Factory Outlet Center

Der Trend geht zum Marken-Ausverkauf. Der ist für den Kunden extrem günstig und für Markenhersteller von Textil-, Lederwaren und Anderem eine zusätzliche Einnahmequelle. Immer mehr „Factory Outlet Center“ sollen darum in Nordrhein-Westfalen gebaut werden. Das zumindest wünscht sich ein Großteil der Nordrhein-Westfälischen Städte. Die haben hohe Erwartungen und rechnen mit höheren Besucherzahlen und der damit einhergehenden Umsatzsteigerung. Die Aktion „Mehr Factory Outlet Center für Nordrhein-Westfalen“ hat allerdings nicht nur Befürworter. Auch zahlreiche Bedenken kommen auf, besonders Seitens der Ladeninhaber aus den Innenstädten. Sie befürchten einen Rückgang ihrer Einnahmen, wenn die Bürger und Bürgerinnen des Landes NRW künftig nicht mehr bis in die Stadt kommen müssen, um ihre Besorgungen zu tätigen. Schließlich finde sich in den neuen Factory Outlet Centern ein ganz ähnliches Warenangebot, wie in den Innenstädten. Diese wären somit, zumindest was den Einzelhandel anbelangt nicht mehr einzigartig und interessant. Hinzu kommt, dass Waren in einem Factory Outlet Center wesentlich günstiger angeboten werden können und der Preis ein ausschlaggebender Faktor ist, wenn es darum geht, in welchem Laden – oder an welchem Ort ein Kunde einkauft.

Mein Shopping-Tipp: http://www.nrw-tourismus.de/shopping-nrw

Unterstützung der Innenstädte durch Industrie- und Handelskammer

Die Industrie- und Handelskammer unterstützt diese Bedenken. Auch sie ist gegen eine weitere Verbreitung der neuartigen Shopping-Center in Nordrhein-Westfalen. Es ginge darum, die Innenstädte als wichtigen und großen Standort für den Einzelhandel interessant und lebendig zu halten. Und dass ein Stadtzentrum lebendig und interessant bleibt, liegt nicht nur im Interesse der Händler, sondern aller Einwohner.